Fachzeitschrift DREIZEHN

Die DREIZEHN bietet ein Forum für die Anliegen junger Menschen mit schwierigen Rahmenbedingungen in unserer Gesellschaft. Im Fokus stehen hier die verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Verbesserung der sozialen und beruflichen Integration. Dabei werden aktuelle Themen der Jugendsozialarbeit und der Jugendhilfe in der Zeitschrift aufgegriffen und ihre gesellschaftliche, politische sowie pädagogische Relevanz für die Praxis aufgezeigt. Unser Anliegen ist es, den Diskurs mit den politischen Entscheidungsträger_innen zu fördern und erfolgreiche Beispiele für ein koordiniertes Unterstützungssystem vorzustellen. Zielgruppe sind Praktiker_innen aus den Einrichtungen der Jugendsozialarbeit, den Schulbehörden, den Jugendämtern, den Agenturen für Arbeit und Jobcentern, Fachöffentlichkeit und Wissenschaft, Akteure des Arbeitsmarktes sowie die politischen Entscheidungsträger_innen. Die DREIZEHN erscheint zwei mal jährlich (Ende Mai und Ende November).

Druckexemplare der „DREIZEHN“ können Sie hier bestellen:
Bestellung der DREIZEHN unter dreizehn@jugendsozialarbeit.de


„40 Jahre Benachteiligtenförderung. Ein Rück- und Ausblick mit Forderungen an die Bundesregierung “

Ausgabe 24, vom 07. Dezember 2020


Ausgaben der DREIZEHN – Zeitschrift für Jugendsozialarbeit

Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit

Redaktion DREIZEHN
Ansprechpartner: Marc Grube
Auguststraße 80
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 395-312