Chancengerechtigkeit und Vielfalt in der Jugendsozialarbeit

Die Förderung von Vielfalt und Chancengerechtigkeit sind mehr denn je aktuelle Kernherausforderungen der Jugendsozialarbeit. Dazu gehören sowohl die gesellschaftliche Haltung, die beispielsweise in Form von Vorurteilen gegenüber Zuwanderer/-innen oder in Form von Genderstereotypen ausgrenzend wirken kann als auch institutionelle Selektionsprozesse, die im Schulsystem nach wie vor eklatant sind und sich in weiteren Bildungsübergängen sowie im Zugang zu Ausbildung und Arbeitsmarkt fortsetzen.

Zur Kernherausforderung der Jugendsozialarbeit gehört der Ausgleich  sozialer Benachteiligungen und individueller Beeinträchtigungen zur Förderung einer „eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit“. Dazu gehören zum Beispiel Beiträge im Kontext von Jugendarmut und Ausgrenzung, quartiersbezogene Ansätze, die Entwicklung gendersensibler Angebote der Jugendsozialarbeit und die Einbeziehung aktueller Phänomene wie den Digital-Gap als weiterer Ungleichheitsverstärker.

 

Veröffentlichungen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit

Alle Veröffentlichungen finden Sie hier!

Federführung:
IB
Petra Tabakovic
E-Mail